Schriftgröße: +

Wie man tolle Bilder macht

mehr als nur einen Knopf zu drücken. Professionelle Fotografie. Dieser Post wird ein wenig länger, dafür informativ :-)

Um ehrlich zu sein, - auch nach 6 Jahren professioneller Tierfotografie, bin ich vor den Shootings noch aufgeregt.

Wie reagieren meine Models? Wie passt die Location? Habe ich an alles gedacht?

Kein Shooting ist wie das andere

Ich denke allerdings schaden tut es nicht, vor allem hilft es mir, mich mit meiner Arbeit weiterzuentwickeln.

Dieses Bild entstand auf einer moosbewachsenen Mauer. Ein sehr wichtiger Aspekt professioneller Fotografie ist das "Auge". Wo kann ich wie tolle Ergebnisse erzielen.

Die richtige Ausrüstung unterstützt anschließend die Idee optimal umzusetzen. Hierfür nutze ich seit Jahren bereits eine professionelle Vollformatkamera, seit Kurzem in doppelter Ausführung. Zusammen mit hochwertigen Objektiven bieten diese auch bei schwierigen Lichtverhältnissen bestmögliche Qualität. 

Abgerundet wird das Rohmaterial letztlich am Rechner mit passender Software. Jahrelange Erfahrung und permanente Weiterbildung sind hier sehr hilfreich. 

Übrigens - Lenny hatte auf dem Bild ein Halsband mit Leine. Sicherheit für meine Models hat bei einem Shooting oberste Priorität! 

Wie ihr seht, stecktmehr hinter manchem Foto, als man erwarten würde. Verständlicherweise hat derartige Arbeit auch ihren Preis. Aber ich kann euch versichern, Erinnerungen sind nicht oft nicht nur unbezahlbar, sondern nicht selten unwiederbringbar.

Bei Fragen - meldet euch gerne!
In diesem Sinne, euch und euren Fellnasen einen entspannten Sonntag!



Das Ausgangsbild

​Lenny modelt auf der Mauer. 


Sicherheit geht vor!

Die Leine wird später digital entfernt.


Qualität

Professionelle Technik ermöglicht extrem detailreiche Aufnahmen.

- Shutdown -
Catch it!